Sonntag, 23. September 2012

Essen ist so eine schreckliche Sache

Ich war bis gestern bei N.
Hab ihm von meinem Arztbesuch und alles erzählt.
Als wir gestern aufgestanden sind, habe ich einen Kaffee zum Frühstück getrunken.
2 Stunden später mussten wir zu seiner Mutter zum Mittagessen. 
Mir graute es davor, weil mir schon morgens schlecht war und ich nichtmal den Kaffee runterbekam...
Wir sind zu seiner Mutter gefahren, und sie hat uns in Empfang genommen mit den Worten ''Na, ihr süßen? Ronja, N. hat mir schon erzählt das essen wohl nicht deine Lieblingsbeschäftigung ist..'' 
-''ach naja...'' antworte ich und werfe N einen Finseren Blick zu, worauf hin er verwirrt flüstert ''Was denn? Ich hab dich noch nie richtig essen sehen!''
Ich setzte mich auf einen Stuhl und lasse mir Tee einschenken. 
Es gibt irgendeinen Auflauf, wo zum Glück Fleisch drin ist, sodass ich erst gar keine Ausrede brauche, ihn nicht zu essen. Dazu Reis, Chiabutterbaguette oder wie man das schreibt und so eine Rote Pesto Pampe in einem italienisch verziertem Glas.
Ich nehme eine Scheibe trockenes Baguette und frage mich wie ich das schaffen soll. Und einen Esslöffel Reis. Seine Mutter fragt mich ob sie mir irgendwas für das Baguette geben soll, aber alles was ich jetzt noch dazu äße wäre zu viel.
Ich schneide es in mikroskopisch kleine Teile und nach dem dritten wird mir schlecht. Scheiße. 
Alles glotzen mich an weil ich 'schon' eine Esspause einlege.
Ich tu mir einen Teelöffel von der Öligen Pampe auf den Teller, in der Hoffnung, dass es so besser runtergeht. Alle (es waren noch N's 2 Cousinen da, die schon erwachsen sind) anderen haben sich 3 mal ihren totes-Tier-Auflauf nachgetan. Und ich war als letzte ferig. Für meine Baguettescheibe und den Löffel Reis habe ich also eine Dreiviertel Stunde gebraucht. Super.
Danach hab ich mich so so wiederlich gefühlt, wär ich aufs Klo gegangen, hätte ich echt kotzen können. 
Und dann nachtisch. Nein. Das ging nicht, ich hab abgelehnt.

Nachdem mich N um 16 Uhr nach hause gebracht hat, hab ich mich sofort schlafen gelegt. Ich dachte die ganze Zeit ich muss kotzen. Habe bis heute Um 9 durchgeschlafen. 
Fahre morgen auf Klassenfahrt nach Hamburg, Reeperbahn. (es war kein anderes Hostel mehr frei)
Soll ich Hamburg als Fastenzeit machen? Sind nur 3 Tage.




Ich weiß nicht wieso , aber dieses Bild bedeutet
alles für mich. Es erinnert mich an meine Motivation
von früher. Es drückt wohlfühlen für mich aus. 

Kommentare:

  1. wir haben letztes schuljahr 1 mal ganz kurz geredet und ich weiß, dass er eine klasse über mir ist, aber mehr weiß ich von dem auch nicht :(

    AntwortenLöschen
  2. Na ganz so dünn wie auf dem Bild musst du nicht werden ;) Und in Hamburg solltest du genug essen ...wird bestimmt anstrengend mit wenig Schlaf, da sollte man fit sein ;)

    AntwortenLöschen
  3. süüüüßeee :)))

    hihi...haben uns ja bei fb "stay strong" wiedergefunden! und ich bin dafür iwann müssen wir mal ein treffen machen, da wir ja aus dem selben ort kommen *-*

    ich kannte dieses gefühl mit dem essen da mal...jetzt nicht mehr. nur noch essen :( ich wünschte ich hätte dein gefühl...

    und woooow....dieses bild ist top! ist immer super so ein ansporn bild, wenn man weiß - WIE man aussehen kann.

    AntwortenLöschen