Dienstag, 23. Oktober 2012

alles ist tot. ich bin so am ende.
keine ahnung was ich noch mache.
zwar unternehme ich was. so wie gestern, da hab ich mich um 22 uhr mit einem freund getroffen um ihm die haare zuschneiden, weil er sein frisörgeld von seiner mutter für gras ausgegeben hat. und obwohl ich null erfahrung hatte ist der haarschnitt richtig gut geworden. bei sowas hab ich auch spaß.
aber insgesamt scheint mir alles so sinnlos. 
ich bin jetzt hier zuhause und denke nach warum und wozu alles gut sein soll. 
''menschen sind zahnräder im uhrwerk des systems''

Kommentare:

  1. ja! selbes denken hatte ich vor ein paar wochen auch! ich hatte zwar mega spaß mit meinen freunden, aber fand trotzdem alles zu sinnlos. "was hab ich vom leben, vom glücklich sein? was bringt das denn bitteschön?" ich hatte keine lust mehr. aber ich hab mir gesagt, es wird bestimmt wieder irgendwie besser, ich hoffe einfach mal drauf. ich will doch noch so vieles erleben. ich hab mir gesagt; ich muss 18 werden. und wenn mein leben dann noch 'sinnlos' ist, dann kann ich gehn. und hey, seit ein paar tagen geht es mir immer besser, es geht wieder bergauf. vielleicht geht es bei dir ja auch wieder irgendwann, und du bist froh, zu leben(;

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ist das denn automatisch wieder gut geworden oder hast du irgendeine therapie gemacht?

      Löschen